Toggle SlidingBar Area
Kick-off-Beratung 2017-06-17T15:19:43+00:00
Alles muss klein beginnen, lass etwas Zeit verrinnen. Es muss nur Kraft gewinnen, und endlich ist es groß. (Gerhard Schöne)

LogokleinKick-off-Beratung

Dr_Neidhardt_Kick_off_BeratungMit der Kick-off-Beratung biete ich eine kompakte individuelle Beratung zu bereits relativ ausgereiften Ideen oder Zielsetzungen – sozusagen als ein letzter Anstoß vor Beginn der konkreten Planung oder Umsetzung Ihres Projektes.

Dieses besondere Format nimmt aktuelle und fokussierte Beratungsthemen in den Blick, für die es nicht unbedingt notwendig ist, über einen längeren Zeitraum hinweg daran begleitend zu arbeiten.

Die Kick-off-Beratung setzt auf Ihrer Seite ziemlich konkrete Vorstellungen von einem Vorhaben voraus. Aber möglicherweise möchten Sie vorab noch etwas abwägen, für sich selbst etwas abklären oder grundsätzlich entscheiden. Oder Sie wünschen sich noch einmal neue und letzte Impulse, bevor Sie mit innerer Überzeugung und Zielstrebigkeit in ein Projekt bzw. Vorhaben starten.

In der Kick-off-Beratung werden gemeinsam  letzte Fragestellungen heraus gearbeitet, ausgewählte Aspekte ausdifferenziert und/ oder systematisch Pro-und-Kontra-Argumente in ihrer konkreten Wirksamkeit bewertet. Sofern sie effizient und zeitsparend in die Beratungssitzung eingebracht werden können, werden hierfür auch Methoden aus dem Coaching-Repertoire genutzt.

Im Unterschied zum Coaching geht es in der Kick-off-Beratung somit eher darum, eine vorhandene ‚Aufbruchstimmung‘ in geordnete Bahnen zu lenken. Wenn Sie also für Impulse oder eine Vergewisserung im oben beschriebenen Sinn dankbar wären, nehmen Sie Kontakt zu mir auf! Ich freue mich, Ihre Ideen und Projekte kennen zu lernen.

Als kompaktes individuelles Beratungsformat ist eine Kick-off-Beratung auf 90 Minuten angelegt. Dies macht sowohl den zeitlichen Bedarf als auch die anfallenden Kosten von Vornherein leichter kalkulierbar als bei einem sich entwickelnden Coachingprozess, dessen konkreter Dauer sich nicht immer vorhersehen lässt.

Im Folgenden sind einige Beispiele aus der Praxis aufgeführt:

Beispiel 1: Nach dem Auszug der Kinder aus dem gemeinsamen Haushalt wollte eine alleinstehende Frau in ein gemeinschaftliches Wohnprojekt einsteigen. Sie hatte sich bereits umfassend informiert und stand nun vor der konkreten Entscheidung, welches von zwei möglichen Projekten das für sie passendere wäre. Die Kick-off-Beratung half ihr, eine nachhaltig zufrieden stellende Entscheidung zu treffen.

Beispiel 2: Ein junger Berufsanfänger im IT-Bereich, der noch zuhause wohnte, hatte ziemlich konkrete Vorstellungen davon, was sein Traumberuf wäre. Nach zahlreichen erfolglosen Bewerbungen lag ihm endlich ein konkretes Stellenangebot vor. Allerdings entsprach dies so gar nicht seinen Wunschvorstellungen. Er spielte mit dem Gedanken, auf ein attraktiveres Angebot zu warten. In der Kick-off-Beratung wurden ihm deutlich, dass er Unsicherheiten und Risiken nicht gut ertragen konnte und er außerdem das starke Motiv hatte, in einer eigenen Wohnung leben zu können. Er nahm die Stelle an und hielt es sich offen, zu gegebener Zeit in einen anderen Bereich zu wechseln.

Beispiel 3: Ein Ehepaar mittleren Alters mit drei erwachsenen Kindern hatte sich vorausschauend entschieden, eine Patientenverfügung zu erstellen und eine Vorsorgevollmacht zu erteilen. Die Vorstellungen davon, wie sie im Alter bzw. im Falle schwerer Krankheit oder Pflegebedürftigkeit leben wollten bzw. nicht leben wollten, waren gemeinsam gründlich besprochen und fundiert geklärt worden. Unter anderem wünschten sie keine lebensverlängernden Maßnahmen. Nun ging es darum, eine konkrete Person zu bestimmen, die diese Vorstellungen im Sinne des Ehepaars umsetzen würde. Die beiden Eheleute waren unsicher, ob sie diese Entscheidung ihren Kindern zumuten konnten. In der Kick-off-Beratung wurde eine differenzierte Lösung gefunden, die für klare Verhaltensregeln sorgte.

Beispiel 4: Ein mittelständisches Unternehmen befand sich in einer Phase der Umstrukturierung. Verantwortlichkeiten wurden neu verteilt und Zuständigkeiten neu zugeschnitten. In diesem Kontext wurde eine neue Abteilung gegründet und einem bewährten Mitarbeiter die Leitungsverantwortung für ein kleines Team übertragen. Bereits nach einem Quartal stellte sich heraus, dass das das Team der neuen Abteilung die Unternehmensziele nicht in der erwarteten Weise erfüllt hatte. In der Kick-off-Beratung wurde gemeinsam mit der Geschäftsführung und dem Abteilungsleiter heraus gearbeitet, wo hierfür die Ursachen lagen und mit welchen gezielten Maßnahmen eine Zielerreichung nachhaltig gesichert werden konnte.